Buchkritik: Nadine Lashuk, Liebesgrüße aus Minsk

Literatur

Ein Praktikum führte Nadine Lashuk im Jahr 2006 in die belarussische Hauptstadt Minsk. Daraus wurde weit mehr als eine Zwischenstation, wovon Lashuk nun in einem Buch erzählt: „Liebesgrüße aus Minsk“. Das Buch zeichnet trotz seiner Schwächen ein persönliches und plastisches Bild des Alltags und der Menschen in Belarus. Ich habe es für Faust-Kultur rezensiert.

mehr

Advertisements